Warum Patientenverfügungen manchmal nicht weiterhelfen…

Ein 82-jähriger alter Herr wird vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht, weil zu Hause eine lebensbedrohliche Situation aufgetreten war. Es lag eine allgemein formulierte Patientenverfügung vor, in der verschiedene Szenarien beschrieben waren, bei denen die Patientenverfügung zum Einsatz kommen sollte. Hierin war auch der Verzicht auf lebensverlängernde Maßnahmen und auf eine Herz-Lungen-Wiederbelebung festgehalten worden. Beim Transport kam es zum Kreislaufstillstand und der Patient wurde vom Notarzt reanimiert. Die Ehefrau des Patienten war von ihrem Mann als […]

Was du nicht willst, dass man dir tu …

Ärzte behandeln ihre Patienten am Ende des Lebens oft nicht so, wie Patienten es sich gewünscht hätten und auch nicht so, wie Ärzte es  für sich selbst wünschen würden. Zu diesem Ergebnis kommt eine amerikanische Studie, in der Ärzte nach ihren eigenen Behandlungswünschen am Ende des Lebens und nach ihren Einstellungen zu Patientenverfügungen im Umgang mit Patienten befragt wurden.  An der häufig ablehnenden Haltung zu Patientenverfügungen hat sich demnach in den letzten 25 Jahren nicht […]

Amyotrophe Lateralsklerose im Focus der Öffentlichkeit

Die Ice-Bucket-Challenge soll auf eine Krankheit aufmerksam machen, die in den letzten Jahren zunehmend in der Öffentlichkeit wahrgenommen wurde. Es handelt sich um die amyotrophe Lateralsklerose (ALS), eine unheilbare neurologischer Erkrankung, die durch eine fortschreitende Schädigung des zentralen Nervensystems unweigerlich zum Tode führt. Um ein würdevolles Leben bei zunehmenden Einschränkungen gewährleisten zu können, benötigen diese Menschen bereits frühzeitig im Krankheitsverlauf ein ganzheitliche hospizliche und palliative Betreuung. Die Krankheit ist auch unter dem Namen Lou-Gehrig-Syndrom bekannt. […]

Sterben durch Verzicht auf Essen und Trinken

In den Wochen vor Weihnachten durften wir einen älteren Herrn begleiten, der bei vielen von uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Er wurde zur palliativen Behandlung vom Onkologen auf die Palliativstation eingewiesen. Aufgrund eines Tumors in der Speiseröhre war es zu einem Verschluss gekommen, so dass der Patient auf natürlichem Wege keine Nahrung und Flüssigkeit mehr zu sich nehmen konnte. Es sollte eine Spiegelung der Speiseröhre vorgenommen werden mit dem Versuch die enge Stelle aufzudehnen […]

Neue Grundsätze der Bundesärztekammer zur Sterbebegleitung

Die Bundesärztekammer hat die Grundsätze zur Sterbebegleitung in einer neuen Fassung verabschiedet. Die Aktualisierung war durch die Gesetzgebung zur Patientenverfügung aber auch durch BGH-Beschlüsse zur Sterbehilfe 2005 und 2010 erforderlich geworden. In vielen Bereichen, in denen bisher Unsicherheiten bestanden, wurde durch Gesetzgebung und höchstrichterliche Entscheidungen Klarheit geschaffen. Auch das Thema ärztlich assistierter Suizid musste neu diskutiert werden und die Diskussion hierzu ist bestimmt noch nicht abgeschlossen. In der Präambel der neuen Grundsätze wird betont, die […]