Wo ist der Regenbogen zu Ende …

… in deiner Seele oder am Horizont? So lautet einer der Verse aus dem Buch der Fragen von Pablo Neruda. Am Ende seines Lebens, unter dem Eindruck einer zum Tode führenden Krebskrankheit, hat er viele dieser Fragen gesammelt und in diesem Text festgehalten. Antworten sucht man in diesen Texten vergeblich. Als Schriftsteller ist er bekannt geworden durch seine Liebesgedichte. Für sein Werk wurde er 1971 mit dem Literaturnobelpreis geehrt. Pablo Neruda war aber auch zeitlebens […]

Warte nicht!

Ein weiteres Prinzip, dass Frank Ostaseski in seinen Kursen vermittelt, lautet schlicht: „Warte nicht“. Das Leben in jedem einzelnen Augenblick zu leben, präsent zu sein und nicht auf bessere Zeiten zu warten, damit das, was ich mir von meinem Leben erhoffe, dann vielleicht Wirklichkeit werden kann, ist hier in diesen beiden Worten formuliert. Aber ist das wirklich so einfach? In unseren Begleitungen erleben wir häufig genau das Gegenteil. Viele Menschen sind intensiv damit beschäftigt, ihr […]

Heiße alles willkommen, weise nichts zurück!

Vor einigen Jahren hatte ich die Gelegenheit, an einem Workshop mit Frank Ostaseski teilzunehmen. Frank Ostaseski war Mitbegründer des Zen Hospice in San Francisco, das sich nach seiner Gründung 1987 zunächst vorwiegend um AIDS-Patienten kümmerte. Aus diesen Erfahrungen heraus entwickelte er fünf Grundsätze der Hospizarbeit und eines dieser Prinzipien hat mich seit dem Workshop immer wieder beschäftigt. Zu Beginn meiner Tätigkeit als Palliativmediziner betreute ich einen jungen Mann mit einem fortgeschrittenen Magenkarzinom, bei dem es durch […]

Wenn Patienten nicht mehr leben wollen …

Hospizarbeit und Palliativmedizin statt aktiver Euthanasie – so lautete eine programmatische Aussage, die immer wieder in der Diskussion um die Sterbehilfe vorgetragen wurde. Dahinter steckt die Beobachtung, dass einige Patientinnen und Patienten den Wunsch nach Sterbehilfe nicht mehr äußern, wenn sie eine gute Betreuung, Behandlung und Begleitung am Ende des Lebens erfahren können. Ähnliches gilt auch für die Diskussion um die Freigabe des ärztlich unterstützen Suizids. Dass dies aber nicht in allen Fällen zutrifft, erfahren […]

… liebevoll nein sagen

„Erinnere mich daran, dass das Herz oft gegen den Verstand streikt. Schick mir im rechten Augenblick jemand, der den Mut hat, mir die Wahrheit in Liebe zu sagen.“ Antoine de Saint-Exupéry, Die Stadt in der Wüste. 1956   Wenn ich mit Patienten in der Klinik oder Gästen im Hospiz über nicht mehr sinnvolle Maßnahmen rede und dabei Hoffnungen, die nicht mehr tragen können, verloren gehen, wenn ich Angehörigen, die meine Worte nicht hören wollen, darauf […]