Am Ende ist nicht Schluss mit lustig

Mit seinem Buch versucht Harald-Alexander Korp, sich dem schweren Themenbereich Sterben, Tod und Trauer mit Gelassenheit und Heiterkeit, aber immer auch mit Respekt zu nähern. Der Versuch kann als gelungen bezeichnet werden. Dabei profitiert der Author von seinen Erfahrungen als ehrenamtlicher Hospizhelfer im Ricam-Hospiz in Berlin. Er weiß, wovon er spricht und wohltuend ist sein bodenständiger, realistischer Blick auf die Situation am Lebensende: „Sterben ist natürlich nicht lustig, sondern macht Angst vor dem Abschied, vor Schmerzen, […]

Vom Fuchs, der den Verstand verlor

Ein Kinderbuch zum Thema Demenz ist mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 ausgezeichnet worden. Es handelt sich um die Geschichte „Vom Fuchs, der den Verstand verlor“ von Martin Balscheit. In der Begründung der Jury zur Nominierung heißt es: In der Fabel ist der Fuchs schlau, hinterlistig, wild auf Gänse, Hasen und Hühner und fürchtet nur den Jäger und den Hofhund. So war der Fuchs in Martin Baltscheits Bilderbuch Der Fuchs, der seinen Verstand verlor früher auch […]