Weiße Flecken in der Hospiz- und Palliativversorgung sollen verschwinden

Nicht zuletzt im Zusammenhang mit der Diskussion um den assistierten Suizid haben Politiker wiederholt die Bedeutung der Weiterentwicklung von Hospizarbeit und Palliativmedizin betont. Nun liegt zu diesem Thema ein Eckpunktepapier vor, das vom Gesundheitsministerium und den Koalitionsfraktionen als Absichtserklärung formuliert wurde. Es beschreibt die geplanten Weiterentwicklungen in diesem Bereich, die in der nächsten Zeit von der Politik und dem Gesetzgeber konkretisiert werden sollen.  Hospizkultur und Palliativmedizin sollen überall dort verwirklicht werden, wo Menschen sterben – […]

Was du nicht willst, dass man dir tu …

Ärzte behandeln ihre Patienten am Ende des Lebens oft nicht so, wie Patienten es sich gewünscht hätten und auch nicht so, wie Ärzte es  für sich selbst wünschen würden. Zu diesem Ergebnis kommt eine amerikanische Studie, in der Ärzte nach ihren eigenen Behandlungswünschen am Ende des Lebens und nach ihren Einstellungen zu Patientenverfügungen im Umgang mit Patienten befragt wurden.  An der häufig ablehnenden Haltung zu Patientenverfügungen hat sich demnach in den letzten 25 Jahren nicht […]

Mutmaßlicher Wille: BGH muss für Klarheit sorgen

Der BGH musste sich erneut mit dem Abbruch von lebenserhaltenden Maßnahmen am Lebensende beschäftigen. Zwei Fragen waren zu beantworten. Wann muss der Abbruch solcher Maßnahmen vom Betreuungsgericht genehmigt werden?  Und darf zur Begründung derartiger Entscheidungen der mutmaßliche Wille auch bei nicht sterbenden Patienten herangezogen werden. Nach der Gesetzgebung zur Patientenverfügung 2009 waren diese Fragen eindeutig geregelt. Dass der BGH dennoch wieder für Klärung sorgen musste, zeigt die große Unsicherheit, die in der Praxis bei der […]

Warum uns der Medizinbetrieb krank macht

Sonia Mikich, Chefredakteurin des Westdeutschen Rundfunks und in den Jahren 2002 bis 2011 Moderatorin des Politmagazins MONITOR hat ein Buch geschrieben, dass vielen im Gesundheitssystem tätigen Menschen, aber auch so manchem erfahrenen und leidgeprüften Patienten aus der Seele sprechen wird. Die Autorin hat eigenen Erfahrungen mit dem Kliniksbetrieb machen müssen und schildert ihre Erlebnisse in einer sehr offenen und persönlichen Art und Weise zu Beginn des Buches. Diese Erfahrungen ergaben letztlich den Anstoß  zu einer […]

Sinnvolle Beschränkungen in der Medizin transparent diskutieren!

Nicht alles, was medizinisch machbar ist, ist in unserem Gesundheitssystem auch bezahlbar. Die Rationierung von medizinischen Leistungen ist deshalb an der Tagesordnung. Im konkreten Fall ist diese Rationierung für betroffene Patienten kaum durchschaubar. Befürchtungen, nicht das zu bekommen, was man braucht entstehen deshalb oft auch dann, wenn Ärzte auf nicht mehr sinnvolle Maßnahmen verzichten wollen. Die Angst, dass dies nicht aus medizinischen sondern aus ökonomischen Gründen passiert, verunsichert Patienten und ihre Angehörigen. Wie man mit […]