Was sucht ein Hospizler auf einem Barcamp?

Am 30./31.01.2015 fand in Aachen das Non-Profit Camp statt. Über 100 Teilnehmer aus unterschiedlichen Bereichen – Ehrenämtler, Fundraiser, Pressesprecher, IT-Leute und Vereinsvorstände – trafen sich in zwangloser Atmosphäre zum lebhaften Gedankenaustausch. Die Beiträge waren durchweg interessant. Die Sessions, die ich besucht habe, beschäftigten sich mit Online-Fundraising, Ehrenamt 3.0 und Generation Y, Medienrecht sowie Webdesign für Non-Profit-Organisationen. Themen, die auch für die Hospizarbeit zunehmend an Bedeutung gewinnen

Barcamps sind Veranstaltungen, bei denen es keinen Unterschied zwischen Referenten und Teilnehmern geben soll.

Ein Barcamp … ist eine offene Tagung mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden.
(Wikipedia)

Die Themen wurden zu Beginn der Veranstaltung aus dem Teilnehmerkreis  im Plenum gesammelt und die Teilnehmer konnten sich dann auf die für sie interessanten Sessions verteilen.

Online-Fundraising gewinnt an Bedeutung

Oliver Weyer vom betterplace-Team aus Köln informierte über die Möglichkeiten, die sich durch die Nutzung  Deutschlands größter Spendenplattform ergeben. Derzeit werden nur etwa 10% der Spenden für Non-Profit-Organisationen online abgewickelt, wobei der Trend stark ansteigend ist. Tools von betterplace.org ermöglichen Online-Spenden, die Gestaltung eigener konkreter Spendenprojekte und die Einbindung in die organisationseigenen Webauftritte. Gerade beim Online-Geldtransfers spielen Sicherheitsaspekte eine entscheidende Rolle und dabei ist die Unterstützung durch einen kompetenten Partner wie betterplace unschätzbar.

Ehrenamt 3.0 und Generation Y

Zum diesem Thema gestalteten Christopher Stappert und Hannah Scharlau eine interessante Diskussionsrunde. Die speziellen Arbeits- und Lebenssituationen dieser Generation sind gekennzeichnet durch Arbeitsverdichtung, wechselnde Anstellungen auf Zeit mit der Notwendigkeit größerer Mobilität, Selbsbestimmungsansprüchen, Work-Life-Balance-Problemen. Diese Themen bestimmen auch die Möglichkeit zu (oft beschränktem) ehrenamtlichen Engagement. Probleme schafft dies für Organisationen, die auf die Arbeit ehrenamtlicher Mitarbeiter angewiesen sind und die sich in Zukunft darauf einstellen müssen.

Abmahnungen im Internet vorbeugen

Das Thema Medienrecht kann bei der Social-Media-Arbeit zur Spaßbremse werden. So brachte es Jens Ferner, Rechtsanwalt  und Fachmann für IT-Recht, zu Beginn seines Beitrages auf den Punkt. Urheberrecht, Persönlichkeitsrechte bei der Veröffentlichung von Fotos, Datenschutzanforderungen für Social-Media und Haftungsrecht waren seine Themen. Nicht selten können erhebliche Kosten bei Nichtbeachtung von Vorschriften durch Abmahnungen in vierstelliger Höhe entstehen. Ein Grund für Vereine und NP-Organisationen, sich diesem Thema zu widmen!

Webauftritte gezielt gestalten

Annika Bremen von der Agentur giftGRÜN machte deutlich, warum zu gelungenen Webauftritten einer Organisation mehr gehört als nur Technik und Design. Gerade unter dem Aspekt des Fundraising ist eine zielgerichtete Planung von Anfang an entscheidend. Dabei sollten Aspekte wie Zielsetzung und Definition von Zielgruppen, Markenbildung (auch und gerade bei NP-Organisationen), Inhalte und Technik beachtet werden. An einem konkreten Beispiel wurde dies erläutert und betont, wie wichtig eine nachhaltige Pflege der Angebote für den Erfolg ist.

Herzlichen Dank an das Orga-Team!

Nicht unerwähnt bleiben soll auch das Rahmenprogramm, bei dem die Teilnehmer u.a. an einer Führung durch den Dachstuhl des Aachener Doms teilnehmen konnte.  Wir bekamen einen Einblick in den enormen restauratorischen Aufwand zur Instandhaltung dieses Weltkulturdenkmals und eine wunderbaren Rundblick vom Dach des Domes über die abendliche Stadt.

Die Veranstaltung hat mich begeistert, sowohl von der Form als auch von den Inhalten her, und macht Lust auf mehr! Herzlichen Dank an das Veranstaltungsteam, das diese schöne Veranstaltung mit viel Engagement auf die Beine gestellt hat.

 

Weiter Informationen:

Website des Non-Profit Camps
Was ist ein Barcamp?
Ehrenamt 3.0 und die Generation Y

Schreibe einen Kommentar