„ut aliquid fiat“

Dieser lateinische Ausdruck ist in der medizinischen Fachsprache fest etabliert. In einem medizinischen Wörterbuch findet man als Übersetzung und Erläuterung: damit etwas geschehe, gleichgültige Verordnung bei abwartender Behandlung. Wikipedia, die freie Enzyklopädie im Internet, wird da schon deutlicher, wenn es dort heißt: Ärztesprache: von einer Therapie, die nur eingesetzt wird, weil man mit seinem Latein am Ende ist. Gemeint sind damit diagnostische oder therapeutische Maßnahmen, die, obwohl medizinisch nicht mehr sinnvoll, dennoch durchgeführt werden, um in […]

Wie lange noch, Herr Doktor?

Diese Frage wird Ärzte im Verlauf einer Krebserkrankung häufig und in allen Krankheitsstadien immer wieder gestellt. Aber nur selten erhalten Patienten auf diese Frage eine klare Antwort. Die Gründe für dieses Verhalten sind vielfältig. In verschiedenen Untersuchungen hat man versucht, den Ursachen auf die Spur zu kommen. Dabei fanden sich verschiedene Problembereiche, die eine offene Kommunikation bezüglich der Prognose erschweren: Viele Ärztinnen und Ärzte klagen in der Alltagshektik über zu wenig Zeit für solche Gespräche. […]